ANNA, DAT GOLDSTÜCK


Lustspiel von Marc Camoletti. Niederdeutsch von Hans Pfeiffer.

Anna dat Goldstück

Anna dat Goldstück (Klick öffnet Plakat)

Das Hausmädchen Anna soll in Urlaub geschickt werden, denn Hausherr Bernhard muss eine längere Dienstreise antreten und seine Frau Claudia soll, so will es ihr Mann, in dieser Zeit ihre Mutter besuchen. Doch Anna verspürt nicht die geringste Reiselust und beschließt, zu bleiben – heimlich, die Herrschaften sind ja weg. Doch das stellt sich schnell als Irrtum heraus. Die sind nämlich auch nicht abgefahren und wollen, jeder für sich, die vermeintlich „sturmfreie Bude“ als spezielle Vergnügungsstätte nutzen. Jetzt ist gefragt, was der Norddeutsche „plietsch sein“ nennt, und darüber verfügt Anna in hohem Maße. Und so sorgt sie nicht nur dafür, dass sich die falschen Paare nicht begegnen, sondern auch dafür, dass der eine oder andere Geldschein den richtigen Weg findet, wohin, ist klar. Aber die Ehe des Arbeitgeber-Paares muss dabei natürlich auch noch gerettet werden, denn sie hat es ja gut bei ihnen als „Goldstück“…

PREMIERE Sa. 6. Oktober 2018, 19 Uhr im Stadttheater
Vorverkauf ab 03.09.18

Regie
Klaus Esch

Bühnenbild
Norbert Drossel

Kostüme
Barbara Büsch

Inspizient Alex Zey • Souffleuse Ingrid Oeser • Requisite Ursula Jensen

mit
Anna Brodersen
Marlis Dittmer-Bodin
Jörg Frey
Christine Hüsch
Kay Janßen

Szenenfotos
Karten online bestellen

Programmheft
Programmheft - Anna, dat Goldstück

Programmheft – Anna, dat Goldstück

Presseberichte
Bericht im Flensburger Tageblatt über unsere Darstellerin Anna Brodersen

Bericht im Flensburger Tageblatt über unsere Darstellerin Anna Brodersen

 

Bericht im Flensborg Avis

Bericht im Flensborg Avis

 

Bericht im Flensburger Tageblatt

Bericht im Flensburger Tageblatt