GRASHÜPPER UN AMEIS


Komödie von Alfonso Paso
Niederdeutsch von Meike Meiners

Friedewart Terch ist ein echter Lebenskünstler. Arbeit hat er nicht, dafür schuftet seine Tochter Theda rund um die Uhr und leidet unter den drückenden Geldsorgen. Plötzlich taucht Friedewarts ehemalige Ehefrau Mathilde auf, eine erfolgreiche Geschäftsfrau und möchte, dass er anlässlich der Hochzeit ihres gemeinsamen Sohnes noch einmal als Vater „auftritt“. Friedewart lässt sich darauf ein, kehrt danach aber wieder schnell in seine „Behausung“ zurück. Nachdem Theda, die sich inzwischen in Mathildas jungen Freund Max verliebt hat, ebenfalls heiraten will, muss Mathilda erkennen, dass sie nun ganz allein und ihr äußerlich so reiches Leben innerlich umso ärmer ist. Sie fasst daraufhin einen wichtigen Entschluss.

Regie
Jörg Schade

Bühnenbild
Sebastian Titze

Kostüme
Barbara Büsch

Regie-Ass. und Inspizient Rainer Hansen • Souffleuse Greta Wessel • Requisite Ursula Kopp

Es spielen
Neels Hansen-Rasch • Günter Herrmann • Dörte JurascheckBent Larsen • Finja Sannowitz

PREMIERE 03.02.2018, 19 Uhr im Stadttheater
Vorverkauf ab 08.01.18

 

Szenenfotos
Plakat
Programmheft
Karten online bestellen
Presseberichte