Schriev üm dien Leven!


Psychothriller von Simon Moore nach dem Roman MISERY von Stephen King
Niederdeutsch von Jürgen Witt

„Dat Schicksol hett för jeden ´n anner Gesicht“ – Paul Schellhorn, Starautor der kitschigen Liebesromanserie „MISERY“, hat eine kurze Zeit geglaubt, dass sein Schicksal das Gesicht eines Engel hat, der Anni heißt. Denn die hat ihn, als er mit seinem Auto im Schneesturm schwer verunglückte, zu sich nach Hause gebracht und versorgt. Und zu seinem Glück, wie er zunächst glaubt, ist sie nicht nur eine ehemalige Krankenschwester, sondern auch eine leidenschaftliche Liebhaberin seiner Romane. Doch Pauls Illusion hält nicht lange an, denn Anni ist vor allem eine gefährliche Psychopathin, die ihn im Haus gefangen hält und mit Medikamenten vollpumpt. Und als sie entdeckt, dass der Autor seine Hauptheldin im letzten Band hat sterben lassen, ist sie außer sich vor Zorn und zwingt ihn, einen neuen Roman zu schreiben. Für Paul beginnt ein Kampf ums Überleben, denn jede Hoffnung auf ein Entkommen zerschlägt sich.

Regie
Regieassistenz
Bühnenbild
Kostüme
Souffleuse
Inspizientin
Requisite
…………
…………
…………
…………
…………
…………
…………
Premiere:Vorverkauf: Sa. 13.12.2014, 19 Uhrab 17.11.2014
(Abonnenten 10.11.2014)

Ticket buchen

 

Programmheft als PDF
mit Bent LarsenSonja Weber

 

Vorbericht-schriev schriev_kritik-avis schriev_kritik-tageblatt
Vorbericht Artikel im
Flensborg Avis
Artikel im
Fl. Tageblatt

Schriev