SLUDERKRAAM IN’T TREPPENHUUS


Lustspiel von Jens Exler

Meta Boldt entgeht nichts im Haus, denn der Treppenflur ist ihr Lieblingsort. Wie ein Jäger auf dem Anstand hat sie von dort aus die Bewohner und besonders deren Besucher sicher im Visier. Sie ist der festen Überzeugung, dass es zu unhaltbaren Zuständen käme, wenn sie nicht den Hauswirt ständig auf dem Laufenden hielte. Und was sie mit Blicken durch Schlüssellöcher und Lauschen an Türen nicht erfahren kann, reimt sie sich eben selbst zusammen. Heimliche Untervermietungen oder gar Liebesverhältnisse sind natürlich ein gefundenes Fressen für sie. Da sie obendrein ihr loses Mundwerk nicht halten kann und kein gutes Haar an ihren Mitmietern lässt, blüht nicht nur der Tratsch, sondern es kommt auch zu Missverständnissen und handfesten Auseinandersetzungen. Aber heimliche Liebe brennt heißer als Feuer und Kohle, und Meta setzt sich zum Schluss gehörig in die Nesseln.

Regie
Klaus Esch

Bühnenbild
Norbert Drossel

Kostüme
Barbara Büsch

Inspizient Malin Geerdes • Souffleuse Gisela Walter • Requisite Ingrid Oeser (Stadttheater) / Corinna Clausen (Studio)

Es spielen
Corinna Clausen • Katharina ClausenJörg Frey • Harald Haaker • Werner Hoffmann-Limburg • Doris MüllerRolf-Peter Petersen

PREMIERE Sa. 20. Mai 2017 im Stadttheater
Wiederaufnahme ab 22.09.2017, 19:30 Uhr im Studio
Vorverkauf läuft!

Karten für das Stück online bestellen
Plakat des Stücks
Programmheft des Stücks
Presseberichte