Swatte Hochtied


Komödie von Hugo Rendler – Plattdeutsche Bearbeitung von Frank Grupe.

Wirtin und Kellnerin vom Gasthaus „Zum Grünen Eichbaum“ sind im Stress. Es soll nämlich nicht nur eine Hochzeitsfeier ausgerichtet werden, sondern zur selben Zeit auch ein Leichenschmaus, den der Verstorbene noch zu Lebzeiten ordentlich bestellt und bezahlt hatte. Es ist wohl tiefster Winter, aber es liegt offensichtlich nicht allein am Glatteis, dass dann zur Beerdigung nur ein einsamer Neffe erscheint. Das reduziert zwar die Zahl auswärtiger Gäste, aber dass die Einheimischen den vielfältigen Dröhnungen eines Hochzeitsfestes eher zugetan sind als einem salbungsvollen Abschied in die Ewigkeit, gehört sich nun auch wieder nicht.
Und so versucht die für die Beerdigung zuständige evangelische Pastorin dem katholisch gesegneten Paar und ihrem Stiefbruder in Christo schnell ein paar Gäste abspenstig zu machen. Doch damit sind die Probleme noch lange nicht erschöpft. Der bestellte Alleinunterhalter kann wegen Erkältung bestenfalls röchelnd zur Stimmung beitragen, egal zu welcher. Und wo es dann noch an Konflikten fehlt, sorgen Brautmutter und Brautvater dafür, dass welche entstehen…

Regie: Katrin Pollitt • Bühnenbild: Katja de Vries • Kostüme: Sandra Pottschien.

Darsteller: Ursula Baltuttis • Anja Garnet Desler • Marlis Dittmer-Bodin • Gesa Görrissen • Doris Müller • Werner Bielfeldt • Günter Herrmann • Nils-Holger Koch • Sven Misch • Wolf-Dieter Pencik • Lars von Sturmfeder.

Premiere: So., 24. Januar 2010, 19 Uhr Stadttheater Flensburg

 

kritik-hochtied-tageblatt.jpg

 

kritik-avis-hochtied.jpg

 

katrin-pollitt.jpg

Bericht im sh:z Bericht im
Flensborg Avis
Bericht über
Katrin Pollitt.