Vorhang auf für die Spielzeit 2017/18


Liebe Freunde der Niederdeutschen Bühne Flensburg!
Bevor die Begriffe „Wunder“ und „Märchen“ nur noch für Fußball-Ereignisse verwendet werden, müssen wir gegenüber dem Rasen, der für viele die Welt bedeutet, auch unseren Anspruch darauf anmelden, denn auch auf den Brettern, die die Welt bedeuten, ist immer wieder Wunderbares und Märchenhaftes zu erleben…
Unsere Spielzeit beginnt gleich mit einem höchst verblüffenden Mirakel: mit dem Wunner vun San Miguel – Platt in Andalusien – aber das ist noch gar nicht das Wunder! Es wird hier wieder einmal bewiesen, dass es Dinge gibt zwischen Himmel und Erde…
Veer linke Hannen haben Sonja und Bernhard und wohl darum an diversen Wundertüten immer wieder vorbei gelangt. Wie ist das – man will einen Prinzen oder eine Prinzessin haben, aber will man das auch für den Anderen sein? Kann man das überhaupt?
Lebenskünstler Friedewart in Grashüpper un Ameis hat sich eine Märchenwelt zur Realität gemacht – eine Welt ohne Zwang, ohne Sorgen, ohne Last, ohne Arbeit …, doch kann diese eigene Welt mitten in der Wirklichkeit existieren?
Es ist keine Zaubermelodie, die zum Plünnenball lädt. Der Laden von Berta und Pauline ist zwar ein Kabinett menschlicher Wunderlichkeiten, aber kein Platz an dem sich Wunder ereignen. Dabei könnte man das eine oder andere schon gut gebrauchen …
Wunderbar in höchst nachdenklichem Sinne geht es zu im De Flensborger Jedermann, der neuen Fassung der mittelalterlichen christlichen Moritat, die der Frage nachgeht, welchen wirklichen Bestand oft beschworene Werte im Verhalten der Menschen und vor Gottes Richterthron haben.
Die Abenteuer von Pettersson und Findus – für unsere kleinen Zuschauer schlagen wir das große Kinderbuch von Sven Nordqvist auf und sehen:
Kater Findus braucht keine Stiefel, nicht mal Fußballstiefel, um richtig loszulegen. Trotzdem geht es mit ihm auf dem Hof vom alten Pettersson mindestens so aufregend zu wie auf einem Fußballplatz – nur lustiger.
Selbstverständlich haben wir auch wieder sehr viele Sonderveranstaltungen im Programm. Was meinen Sie, liebe
Zuschauer, kann das nicht eine WUNDERbare Spielzeit werden?Herzlich Willkommen und Vorhang auf für eine spannende Spielzeit!

Ihr Rolf Petersen, Direktor der NDB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.