Avery Hopwood


Avery HopwoodDer 1882 geborene Avery Hopwood gehörte unbestritten zu den kommerziell erfolgreichsten Stückeschreibern seiner Zeit. Von 1910 bis 1927 war er der ,,Hit“ am Broadway. Seine Komödien, zu denen heute beinahe vergessene Titel gehören wie ,,Up in Mabel’s Room“, ,,Getting Gertie’s Garter“, ,,The Harem“, oder ,,Naughty Cinderella“, wurden von den Theatergängern nur so verschlungen. Zeitweise spielte man sogar vier seiner Stücke am Broadway gleichzeitig – mit durchschlagendem Erfolg. Zu seinem Gesamtwerk zählen 35 Theaterstücke und etwa 33 Filmadaptionen – Hopwood galt zu seiner Zeit als der ‚König der Komödie‘. Heute werden seine Stücke eher selten gespielt – mit Ausnahme des erfolgreichen Schwanks „Fair and Warmer“, im deutschsprachigen Raum bekannt unter dem Titel „Der Mustergatte“. An der NDB trägt das Stück den Titel „Mien Mann, dat Prachtstück“.
Noch bekannter wurde sein Theaterstück ,,Der Mustergatte“ nicht zuletzt auch durch die Verfilmung mit Heinz Rühmann, der im Laufe seiner Karriere ca. 2000 Mal in der Rolle des braven Ehemannes auf der Bühne stand. Am 13.10.1937 wurde Avery Hopwoods Erfolgsstück ,,Fair and Farmer“ im Gloria-Palast in Berlin uraufgehört. Die Regie führte Wolfgang Liebeneiner, die Hauptrollen spielten Heinz Rühmann, Leny Marenbach, Hans Söhnker und Heli Finkenzeller.
Hopwood, dessen Privatleben von Alkohol- und Drogenexzessen begleitet wurde, ertrank 1928 unter mysteriösen Umständen bei einem Aufenthalt an der Französischen Riviera.