De Witwenclub


Schauspiel von Ivan Menchell. Plattdeutsche Bearbeitung von Hans Timmermann.

Die Ehemänner von Ida, Lucy und Doris haben ihren Frieden gefunden, den besagten ewigen, und die drei Damen verbindet neben anderen Gemeinsamkeiten auch der regelmäßige Friedhofsbesuch. Ein schöner Ort für einen Austausch über sich, Gott und die Welt. Auch mit einigen Schlägen, die das Leben so austeilt, konnten sie bisher ganz gut zusammen fertig werden, bis sie eines Tages – natürlich auf dem Friedhof – dem Witwer Theo begegnen. Zwischen Ida und Theo bahnt sich mehr an als eine Friedhofsbekanntschaft, und der „Witwenclub“ droht auseinander zu brechen. Eine anrührende und amüsante Geschichte über Sehnsucht nach Leben in einer Welt, die uns einreden will, dass man jenseits der 50 ein gutes Verhältnis und unbedingtes Vertrauen nur noch zu seinem Hausarzt haben sollte.

Regie: Markus Lorenz • Bühnenbild: Sven Hansen • Kostüme: Sandra Pottschien.

mit: Heide BachmannAnke Henningsen • Marlies Schumacher • Birgit Sokolowski • Wolf-Dieter Pencik.

PREMIERE: So, 28. November 2010, 19 Uhr, Stadttheater

kritik-witwenclub-tageblatt-700.jpg kritik-witwenclub-avis-800.jpg
Artikel im
Tageblatt
Artikel im
Flensborg Avis