Kapitän Priem und das zahnlose Krokodil


Kapitän Priem und das zahnlose Krokodil

Kapitän Priem und das zahnlose Krokodil

Eine Klassenzimmergeschichte von Jörg Schade

Musik von Prof. Andreas Tarkmann
Regie Jes Hansen
Ausstattung Barbara Büsch und Friederike Schmidt

mit Günter Herrmann und Kathrin Schuppenhauer

Premiere 15. Januar 2015 in der Zentralschule Harrislee

Was frisst ein zahnloses Krokodil? Was für Lieder singt ein Wal? Wo treiben es Kreidepiraten zu bunt? Wie flutet man ein Klassenzimmer? Diese und andere Fragen werden beantwortet, wenn der alte Seebär Käpt´n Priem auf große Fahrt geht. Gestartet wird in jedem beliebigen Klassenzimmer, die Kinder im Grundschulalter erleben eine turbulente Reise auf Hoch- und Plattdeutsch. Zwei Schauspieler der Niederdeutschen Bühne Flensburg nehmen die Kinder mit bis zur Insel der Leuchtturmwärterin Lilly, die bannig in der Tinte sitzt…

In vielen Schulen gehört erfreulicher Weise die niederdeutsche Sprache wieder zum Unterricht dazu. Bekanntlich lernt man eine Sprache aber am besten, wenn man sie auch anwendet. Das Theater kann Kinder wunderbar an die plattdeutsche Sprache heranführen. Deshalb legt das Stück besonderen Wert darauf, dass die kleinen Zuschauer mit einbezogen werden. Ohne großen Aufwand kann diese mobile Produktion direkt in den Schulen gespielt werden.
Informationen und Buchungen nur über das NDB-Büro
Augustastr. 3-5 · 24937 Flensburg · Tel. 0461-13790 · mail@niederdeutschebuehne.de

Hier können Sie den Flyer des Stücks als PDF-Datei runterladen »

Im Flensburger Tageblatt und Flensborg Avis wurde ausführlich über die Premiere berichtet

Artikel zu KAPITÄN PRIEM aus den KIELER NACHRICHTEN

Artikel zu KAPITÄN PRIEM aus den KIELER NACHRICHTEN